teaser_faq

Was ist Mantrailing?

Mantrailing (engl. „man“ = Mensch und “ to trail“ = Spur verfolgen) ist eine Form der Personensuche mit dafür ausgebildeten Suchhunde.

Beim Mantrailing bekommt der Suchhund eine Geruchsprobe der vermissten Person (zB Kleidungsstück). Der Individualgeruch eines jeden Lebewesens erzeugt eine Spur aus Duftmolekülen, welche vorwiegend aus Hautpartikeln aber auch aus anderen Stoffen (zB Schweiss, Medikamente, Waschmittel, Deo, Parfüm, Nikotin, Alkohhol etc.) besteht.

Je nach Suchtyp wird die Kombination der individuellen Duftspur, Witterung und Bodenverletzungen vom Suchhund verfolgt.

Eine wirklich ausführliche Beschreibung über Mantrailing würde hier den Rahmen sprengen. Im Laufe der Teamtrailer@ Ausbildung bekommt man immer mehr Einblick wie Mantrailing funktioniert, welche Erschwernisse und Herausforderungen sich ergeben können und wie man dann am Besten vorgeht.

 

Warum ist Mantrailing die ideale Auslastung für Hunde?

Mantrailen ist die perfekte Mischung aus Nasen- und Kopfarbeit sowie körperlicher Betätigung. Probieren Sie es einfach aus, Sie werden sehen mit welcher tiefen Zufriedenheit Ihr Hund nach dem Trailen ins Bettchen fällt.

 

Wo liegt das Hauptaugenmerk bei TeamTrailer®?

Spaß für Hund und Mensch – das ist unser Hauptanliegen.

Teamarbeit und das Vertiefen der Bindung durch das gemeinsame Erleben eines erfolgreichen Trails, gegenseitiges Vertrauen fördern, eventuelle Ängste bei Hunden abbauen und deren Selbstbewusstsein stärken – dies alles steht bei unserem Training im Vordergrund. Auf diese Weise gelingt unser Hauptanliegen: unsere Begeisterung fürs Trailen anderen Hund&Mensch Teams zu vermitteln.

 

Gibt es die Möglichkeit mal ins Trailen reinzuschnuppern?

Wir freuen uns über jeden Interessierten! Kontaktieren Sie uns einfach per E-mail oder Telefon und melden Sie sich für einen Schnuppertrail an. Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt Schnuppertrail.

 

Was kostet die Trailing Ausbildung?

Der Schnuppertrail ist kostenlos.

Für die ersten 10 Trails gibt es die Anfängerkarte „Rookie“ – Kosten der 10er Karte: 120 Euro

Alle weiteren 10er Karten „TeamTrailer®“ kosten 180 Euro.

Als besonderes „Schmankerl“ gibt es unsere Jahreskarte „V.I.T.“ (Very Important TeamTrailer®) – auch preislich interessant: denn im Preis von 790 Euro ist Folgendes enthalten:

  • Unbegrenzte Teilnahme an wöchentlichen Trailtreffen (bei 1x wöchentlicher Teilnahme ca. 936 Euro)
  • 1 Event (ca. 40 bis 60 Euro)
  • 1 T-Shirt mit dem TeamTrailer® Logo (ca. 29 Euro)
  • Einzelstunde mit einem Intensivtrail und anschließender Videoanalyse als ganz besondere Wertschätzung für unsere V.I.T.s

Jahreskarte gilt für ein Mensch&Hund Team und ist nicht übertragbar.

Für 2-Hundebesitzer gibt es die V.I.T. Jahreskarte wie den oben genannten Details zum Preis 1290.- Euro

Gutschein 

gutschein_n

hier gibt es die Möglichkeit, einen Gutschein für Gruppenstunden, 10er Karten, Jahreskarten oder Events zu erwerben.

 

 

 

 

Mehrhundehalter sprechen uns bitte bzgl. Ermäßigung bei der 10er „TeamTrailer®“ Karte an. Bei einem „neuen“ Hund wird sowieso wieder mit der Anfängerkarte gestartet.

 

Welche Ausrüstung brauche ich für das Mantrailen?

Gut sitzendes Geschirr: welches ausschließlich für das Mantrailen verwendet wird. Auf diese Weise erkennt der Hund wann gearbeitet wird.

Halsband: Vor und nach dem Trail wird der Hund am Halsband gesichert und erst wenn es losgeht, wird die Leine am Geschirr befestigt.

Schleppleine: Wir selbst bevorzugen 7,5 Meter lange Lederschleppleinen, doch natürlich können Sie auch Biothane oder gummierte Schleppleinen verwenden. Wichtig ist, daß diese gut in der Hand liegen und somit eine angenehme Verbindung zu Ihrem Hund besteht.

Leckerli: Das sollte etwas wirklich, wirklich Gutes sein – das Highlight und die Superbelohnung! Erfahrungsgemäß bevorzugen Hunde nach dem Trailen Nassfutter. Hier ein paar Anregungen: Spezielles Dosenfutter, das der Hund sonst nicht bekommt, Leberwurst, Fruchtzwerge, gekochtes Hühnchen …

Trinkwassser und Napf: Trailen macht durstig – bitte sorgen Sie für genügend Wasser.

Leuchtsicherung: Bei Dunkelheit sollte Ihr Hund mit einem Leuchtmittel sichtbar gemacht werden.

 

Wie läuft das Training ab?

Die Hunde warten zwischen den Trails im Auto. Eine andere TrailerIn wird als VP (Versteckperson) von uns Trainern zu ihrem/seinem Versteck geführt. Am Beginn der Spur wird ein Geruchsartikel (Stein, Hausmauer, Laternenmast, Ast…) hinterlegt. Der Suchhund wird am Halsband zu dem Startpunkt geführt und an das Geschirr umgehängt. Dort wird ihm der Geruchsartikel gezeigt, der Hund nimmt den Geruch auf und folgt der Duftspur.

Die Trails werden individuell auf den Leistungsstand des jeweiligen Hund&Mensch Teams aufgebaut und mit Herausforderungen (Verleitungen, Kreuzungen etc.) versehen. Dabei wird das Team gefördert, eine Überforderung wird jedoch durch den akribisch geplanten Aufbau weitgehend ausgeschlossen.

 

Welchen Zeitaufwand muss ich einrechnen?

Bei wöchentlichen Treffen rechnen Sie bitte ca. 2 – 3 Stunden ein. Je nach Teilnehmerzahl und wieviel es sonst noch zu bequatschen gibt. 😉

Bei Events variiert die Dauer stark und ein Richtwert wird vorher bekannt gegeben.

 

Muss ich jede Woche zum Training kommen?

Wir sind uns bewusst, dass der Alltag heutzutage oft hektisch und wenig planbar ist. Insofern kommen Sie, wann immer Sie Zeit finden. Die meisten unserer Trailer kommen regelmäßig 1x wöchentlich, doch ebenso gibt es Trailer die unregelmässig kommen und der Ausbildung tut dies auch keinen Abbruch. Hauptsache Sie kommen gerne, denn dass Sie und Ihr Hund Spaß haben ist, unser Hauptanliegen.

 

Mein Hund verträgt sich nicht so gut mit Artgenossen / bellt an der Leine, etc.

Das ist kein Problem  – die Hunde werden zwischen den Trails ins Auto gebracht und haben keinen Kontakt zueinander.

 

Mein Hund ist ängstlich, fürchtet sich vor Alltags- und Stadtgeräuschen

Auch hier ist Mantrailen eine tolle Möglichkeit das Selbstvertrauen des Hundes auszubauen. Gemeinsam mit seinem Menschen kann sich der Hund seinen Ängsten stellen und diese überwinden.

 

Mein Hund hat Angst vor Menschen

Wir haben Erfahrung in diesem Bereich und legen dann bei Verträglichkeit mit Artgenossen einen Trail mit einem anderen Hund. Dies wird gerade von Auslandstierschutzhunden sehr gut angenommen und langfristig macht sich eine Verbesserung mit Menschen bemerkbar.

Sollte Ihr Hund eine Gefährdung darstellen, bitten wir Sie den Hund entsprechend zu sichern. Sprechen Sie uns an, denn auch dafür gibt es gute Möglichkeiten zum Trailen, die oft eine gute Veränderung bewirken.

 

Mein Hund hat ein Handicap und ich suche für uns eine passende Auslastung.

Kontaktieren Sie uns einfach – wir haben gute Erfahrungen mit Trailing bei Hunden mit Handicap (blind, taub, Gehbehinderung) gemacht und werden auch für Sie die passende Trailform finden.

 

Bieten Sie auch Trailing für Rollstuhl Teams / Menschen mit Einschränkungen an?

Wir freuen uns über jedes Mensch&Hund Team das sich fürs Mantrailing begeistert. Den passenden Weg werden wir gemeinsam finden. Sprechen Sie uns einfach an!

 

Ich hab noch viel mehr Fragen…

… dann kommen Sie am Besten zu einem kostenlosen Schnuppertrail vorbei. Anmelden können Sie sich telefonisch oder per E-mail. Wir freuen uns über jeden neuen Mantrailer, der mit uns den Spaß daran teilt.

 

Prüfungsordnung:

Einsatzprüfung Tiersuche

Sporttrail-Prüfung Bronze Silber Gold